BONTEC AG - Innovative Gesamtbauwerk-Lösungen

Trennwand

Projektbeschreibung

Die Bontec findet innovative Problemlösungen für einstrassige Kläranlagen.

Kleine Kläranlagen wurden in der Vergangenheit oft einstrassig ausgeführt. Mit der Folge, dass wenn Wartungsarbeiten durchgeführt werden mussten, oder ein Schaden von grösserem Umfang auftrat, die gesamte Anlage ausser Betrieb genommen werden musste.

Das anfallende Abwasser musste dann provisorisch gereinigt werden, mit dem Ergebnis, dass ein nur ungenügend gereinigtes Abwasser in den Vorfluter gelangte.

Wird eine einstrassige Kläranlage saniert, muss die Bauzeit kurz, optimal geplant und durchgeführt werden. 

Eine Möglichkeit ist es, das Belüftungssystem so zu konstruieren, dass es in Teilen während des Betriebs aus dem Becken gehoben und nach einer Reparatur wieder eingesetzt werden kann. 

Die alten, schwenkbaren Belüftungssysteme wurden dazu seitlich in der Nähe der Beckenwand angeordnet. Dabei erzeugen sie eine ungünstig starke Walzenströmung und genügen deshalb Heute vielfach nicht mehr unseren Ansprüchen. Sie benötigen auch viel zu viel Luft und sind somit ein grosser "Energiefresser".

Andere aushebbare Belüftungssysteme, mit über dem Beckenboden gleichmässig verteilten Belüftern, sind aufwändig konstruiert, teuer und sehr umständlich in der Handhabung (z.B. Aushebung der Belüfterfelder mit Kran). 

So wird in 2 Tagen aus einem einstrassigen eine zweistrassige Belebung.

Unser neuer Ansatz: 

Die Bontec hat in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Kuster und Hager, St. Gallen die Idee entwickelt, das Belebungsbecken mit einer statisch belastbaren und wasserdichten Fertigbeton-Trennwand zu unterteilen. 

Wenn nun notwendig, kann ohne die gesamte Anlage ausser Betrieb nehmen zu müssen, abwechselnd der eine Teil des Beckens ausgepumpt werden, um Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchzuführen (Betonsanierungen, Belüfterreinigung, usw.). 

Umsetzung: 

Unsere Trennwand besteht aus mehreren Segmenten mit 2 dünnen Aussenwänden in die bereits die Armierungen eingegossen sind. Zur Montage werden Anschlussarmierungen in die Beckenwand eingeklebt; die Segmente eingebracht, gesichert, die Anschlüsse geschalt und mit Beton ausgegossen. Optional können fix installierte Bypassleitungen vorgesehen werden, die durch Umstecken einiger Steckschieber die Ausser- und Inbetriebnahme beider Beckenteile zulassen und zu einer echten Zweistrassigkeit führen. 

Wir rechnen mit einer Umbauzeit von einer Woche!

In unserem aktuellen Projekt, der ARA Neckertal Schönengrund, wird danach das neue Belüftungssystem und ein zusätzliches Rührwerk montiert und die Anlage wieder in Betrieb genommen. 

Kelag Holding
Left
Right

Bontec hat diese Lösung als Unternehmervariante zu der ausgeschriebenen Trennwand vorgeschlagen. Die kurze Umbauzeit, der attraktive Preis und die gewonnene Flexibilität haben das zuständige Planungsbüro sowie die Bauherrschaft überzeugt.

Eine weitere innovative Lösung wurde durch die Bontec im Emsland (Deutschland) realisiert. Dort wurde für die Sickerwasserbehandlung von Deponien in einem Ringbecken eine kreisförmige, flexible Trennwand aus Polyethylen entwickelt und installiert. Gerne geben wir dazu in einem persönlichen Gespräch weitere Auskünfte.